Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

 
 
 

Grafik-Auktion: Eine hessische Privatsammlung
Expressionismus vom Feinsten
Kirchner
Ernst Ludwig Kirchner
Die Geliebte, 1915
Öl auf Leinwand, 130 x 162 cm
Schätzpreis: € 100.000-150.000
Kirchner
Ernst Ludwig Kirchner
Drei Akte im Walde, 1933/34
Farbholzschnitt, 39 x 58,5 cm
Schätzpreis: € 40.000-60.000
München, 4. April 2017 (kk) – Außer-gewöhnliches im wahrsten Sinne des Wortes hat die kleine, aber sehr feine Sammlung eines Kunstliebhabers aus Hessen zu bieten. Die Kollektion deren Hauptaugenmerk auf den expressionistischen Werken der Brücke-Künstler liegt, kommt im Rahmen der Ketterer Kunst-Auktionen vom 8.-10. Juni in München zum Aufruf.

"Ich war hin und weg", so beschreibt der Sammler, was er empfand, als er kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs bei einem Besuch im Frankfurter Kunstkabinett erstmals Gemälde von Karl Schmidt-Rottluff sah. Der grobe, holzschnittartiger Stil hatte es ihm angetan. In der Folge entdeckte er auch die Arbeiten der anderen Mitglieder der Künstlergruppe "Die Brücke" für sich. Er war begeistert von dieser Art zu malen, die so gänzlich anders war als das, was bis dato als "schön" galt. Gemeinsam mit seiner Frau, der es vor allem die Werke von Otto Mueller angetan hatten, besuchte er zahlreiche Ausstellungen.

Es blieb jedoch nicht lange beim Betrachten allein und so ersteigerte das Ehepaar 1962 mit Ernst Ludwig Kirchners "Drei Akte im Walde" sein erstes expressionistisches Werk. Eine Auktion im Stuttgarter Kunstkabinett bei Roman Norbert Ketterer, dem Onkel von Robert Ketterer, dem heutigen Inhaber und Geschäftsführer von Ketterer Kunst, markierte den Auftakt zu einer wunderbaren Sammlung und einer großen Leidenschaft.

Bei Roman Norbert Ketterer erwarb der ehemalige Unternehmer noch ein weiteres Blatt aus dem Kirchner-Nachlass: den handkolorierten Holzschnitt "Die Geliebte" aus der Mappe "Bilder zu Peter Schlemihls wundersamer Geschichte von Albert von Chamisso" aus dem Jahr 1915. Die beiden Werke kommen nun im Zuge der Sommerauktionen mit Schätzpreisen von € 40.000-60.000 respektive € 100.000-150.000 zum Aufruf.

"Es freut mich sehr", so Robert Ketterer, "dass sich der Kreis wieder schließt und wir nun sowohl die beiden bei meinem Onkel erworbenen Kirchner-Arbeiten als auch über 30 weitere Kleinode dieser mit viel Kennerschaft zusammengetragenen Sammlung in unserer Auktion anbieten dürfen". Das Außergewöhnliche und der Unikatcharakter findet sich in jedem einzelnen Werk der Kollektion, denn das Interesse des Sammlers weckten vor allem jene Arbeiten, die nur in kleiner Stückzahl vorhanden waren, dem Künstler als Probedruck dienten oder sonst etwas Einzigartiges haben, wie z.B. einen zusätzlichen Farbauftrag.

Zu den besonders spannenden Werken zählen neben Hermann Max Pechsteins Holzschnitt "Badende XI" aus dem Jahr 1911 (Taxe: € 30.000-40.000), Otto Muellers Lithografie "Zigeuner-Liebespaar 2", Erich Heckels Holzschnitt "Kinder auf der Bank" und Emil Noldes Radierung "Dampfer (Groß Dunkel)" (Taxen: je € 18.000-24.000) auch drei weitere Arbeiten auf Papier von Ernst Ludwig Kirchner (Taxen: je € 20.000-30.000).

Weitere wichtige Arbeiten der Juni-Auktion kommen u.a. auch von Josef Albers, Stephan Balkenhol, Georg Baselitz, Willi Baumeister, Max Beckmann, Chuck Close, Heinrich Maria Davringhausen, Gabriele Münter, Ernst Wilhelm Nay, Serge Poliakoff und Gerhard Richter (siehe separate Pressemeldung).


Vorbesichtigung

04.-06. Mai       Ketterer Kunst Holstenwall 5,   20355 Hamburg*
09./10. Mai       Galerie Römerapotheke Rämistr. 18 ,   8001 Zürich, CH*
14.-16. Mai       Galerie Schwind Fahrgasse 8,   60311 Frankfurt*
19.-22. Mai       Ketterer Kunst Malkastenstr. 11,   40211 Düsseldorf*
26. Mai-01. Juni        Ketterer Kunst Fasanenstr. 70,   10719 Berlin*
03.-09. Juni       Ketterer Kunst Joseph-Wild-Str. 18,   81829 München**
* ausgewählte Werke ** alle Werke

Auktionen in München      08.-10. Juni Klassische Moderne / NACH 1945 /Zeitgenössische Kunst


Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Repräsentanzen in Berlin, Heidelberg, Düsseldorf Italien und den U.S.A. tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie monatliche Online-Auktionen unter www.ketterer-internet-auktion.de statt. Robert Ketterer ist Inhaber und Geschäftsführer von Ketterer Kunst.

Presseanfragen: Kundenanfragen:
Ketterer Kunst Ketterer Kunst
Joseph-Wild-Str. 18 Joseph-Wild-Str. 18
81829 München 81829 München
Michaela Derra M.A.
Telefon: 089-55244-152 (Fax: -177) Telefon: 089-55244-0 (Fax: -177)
E-Mail: m.derra@kettererkunst.de E-Mail: infomuenchen@kettererkunst.de