Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

 
 
 

Uschi Ackermanns und Mops Sir Henrys dufte Benefiz-Auktion bei Ketterer Kunst in München
Flakon-Versteigerung für Hunde-Helden
Ackermann.
Uschi Ackermann
mit ihrem Mops Sir Henry und Ben Neumann mit seinem VITA-Assistenzhund Quest inmitten einer Auswahl der zu versteigernden Parfum-Flakons
Foto: Terence Tremper
München, 7. September 2016 (kk) - Es ist wohl die größte Privatsammlung an Großfactisen namhafter Parfumklassiker der Welt, die PR-Lady Uschi Ackermann, das Frauchen von Sir Henry, Deutschlands berühmtestem Mops, über die Jahre zusammengetragen hat. Nun will die Witwe von Gerd Käfer, seines Zeichens Feinkostkönig und Partylegende, die edlen Riesenflakons in den Dienst der guten Sache stellen.

Zugunsten des VITA Assistenzhunde-Vereins, der Hunde für Menschen mit Behinderung ausbildet, wird das Auktionshaus Ketterer Kunst am 7. Dezember 2016 Uschi Ackermanns komplette Sammlung von rund 300 großformatigen Parfumflakons in München versteigern. "Ich habe mich für die VITA-Assistenzhunde entschieden, weil mich Ben Neumann, ein elfjähriger blinder Junge und sein VITA-Hund Quest so inspirieren. Sir Henry und ich verbringen viel Zeit mit den beiden und es ist unglaublich schön zu sehen, was alles möglich ist, wenn man einen tierisch guten Freund an seiner Seite hat", so Uschi Ackermann, die über 30 Jahre lang als PR-Beraterin für internationale Kosmetikfirmen zahlreiche Duftlancierungen betreut hat.

Auch Robert Ketterer, Inhaber und Geschäftsführer des renommierten Kunsthauses, wo bereits 2005 die Einrichtung der Käfer-Schänke versteigert wurde, war sofort begeistert: "Die Assistenz-Hunde erleichtern so vielen Menschen das Leben. Da freut es mich sehr, wenn wir mit dieser Auktion einen Beitrag leisten können". Und weiter: "Die bestens gepflegten Flakons dürften auf großes Interesse stoßen. Ich bin sicher, dass wir mit dem Erlös etwas bewegen können, ist diese Versteigerung doch eine einmalige Gelegenheit für Parfumliebhaber und Sammler. Schließlich sind viele der angebotenen Dekoflaschen als Parfum schon lange nicht mehr im Handel erhältlich", so der Auktionator.

Die Flakons können alle vorab bei Ketterer Kunst in Augenschein genommen werden. Die Auktion selbst wird von Ben Neumann mit einer kurzen Rede eröffnet. Für das leibliche Wohl sorgen am Tag der Versteigerung das Backhaus Grimminger, das die Gäste mit Weihnachtsplätzchen und Christstollen versorgt, sowie Feinkost Käfer, der Weihnachtspunsch und Sekt stiftet. Der Katalog, mit den eigens für die Auktion fotografierten Duftwasserflaschen - das Cover stammt von dem ehemaligen Montessorischüler Terence Tremper - ist ab Mitte November bei Ketterer Kunst erhältlich.

Vorbesichtigung

4 . - 6. Dezember      Ketterer Kunst Joseph-Wild-Str. 18 81829 München


Auktion

7. Dezember Ketterer Kunst Joseph-Wild-Str. 18 81829 München


Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Repräsentanzen in Berlin, Heidelberg, Düsseldorf sowie in Modena (Italien), der Beneluxunion, Frankreich und der Schweiz sowie in Los Angeles (USA) tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie monatliche Online-Auktionen unter www.ketterer-internet-auktion.de statt. Robert Ketterer ist Inhaber und Geschäftsführer von Ketterer Kunst.
Presseanfragen
Ketterer Kunst
Michaela Derra    Tel.: +49-(0)89-55244-152   Fax.: +49-(0)89-55244-177
Joseph-Wild-Str. 18
81829 München E-Mail: m.derra@kettererkunst.de

Kundenanfragen
Ketterer Kunst    Tel.: +49-(0)89-55244-0  Fax.: +49-(0)89-55244-177
Joseph-Wild-Str. 18
81829 München E-Mail: infomuenchen@kettererkunst.de