Ketterer Kunst Logo

Detailsuche


Lexikon
Gruppe El Paso

Neben der Künstlergruppe "Dau al Set" ist die Gruppe "El Paso" wegweisend für die Ausbreitung der Kunst des Informel in Spanien.
Die Gruppe "El Paso" existierte zwischen 1957 und 1960. Ihre Mitglieder, zu denen unter anderem die Künstler Martín Chirino, Antonio Saura, Manolo Millares, Eduardo Chillida, Luis Feito, Rafael Canogar, Manuel Rivera, Manuel Viola und Lucio Muñoz gehörten, sind Vertreter des Informel. Ihre Werke sind daher, in radikaler Ablehnung der geometrischen Abstraktion, einer gestisch-expressiven Bildsprache verpflichtet. Besonders eindrucksvoll sind die verstörenden, vorzugsweise in schwarzen, weißen und grauen Tönen gehaltenen Arbeiten von Antonio Saura (1930-98), in denen häufig Landschaften, Gesichter und Figuren zu entdecken sind.
Mit ihrem Gruppennamen, der "Schritt" bedeutet, verwies "El Paso" auf ihren progressiven künstlerischen Anspruch. In ihren Kunstwerken rekurrierten die "El Paso"-Künstler auf die spanische Geschichte und auf die traditionelle Volkskunst. Infolge einer regen Ausstellungstätigkeit und der Publikation des Magazins "Cartas de El Paso" gelang es der Gruppe "El Paso", der informellen Kunst in Spanien eine Plattform zu geben und sie ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.


Lexikon:
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z