Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 456 / Wertvolle Bücher am 20.11.2017 in Hamburg Lot 456

 
Objektbeschreibung
Biblia germanica
Neunte deutsche Bibel. Teil 1 (von 2) in 1 Band. Nürnberg, Anton Koberger, 17. Februar 1483.

Die Neunte deutsche Bibel - die einzige von Koberger gedruckte deutsche Bibelausgabe - gehört zu den bedeutendsten und beliebtesten deutschen Holzschnittbüchern der Frühdruckzeit.

"Durch die breiten querformatigen Bilder, die Verwendung einer gefälligen neuen Druckschrift, durch reiche Rubrizierung und häufig sehr schönes Kolorit, das teilweise schon im Verlag vorgenommen wurde, bot diese Bibel äußerlich ein Erscheinungsbild, das durch seine Pracht und Lebendigkeit viele Betrachter und Leser begeistern konnte. Auch heute noch wird die Koberger-Bibel als die typische Bibel der Inkunabelzeit angesehen. Koberger verwendete eine schöne Druckbastarda, die der oberrheinischen Buchkursive formal verwandt ist und zwischen Schwabacher und Fraktur steht. Sie ist gut lesbar und ergibt ein lebendiges, an Handschriften erinnerndes Schriftbild" (Eichenberger/Wendland).
Zur Illustrierung wurden die originalen Holzstöcke der durch Koberger mitfinanzierten Kölner Bibel von 1478 verwendet. Aufällig sind u. a. die in den Bildern häufig anzutreffenden Tiere (Hunde, Hasen, Schafe, Schwäne, Fische, große fliegende Vögel etc.), die später von den Holzschneidern in Straßburg und Augsburg ehrfurchtsvoll übernommen wurden, als gehörten sie zur Handlung. Das bekannte Darius-Bild zeigt die Silhouette der Stadt Köln mit dem im Bau befindlichen Dom und dem Kran auf dem Turmstumpf. - Während das Normalkolorit auf wenige Hauptfarben (Seegrün, Ockergelb, Purpurrot) beschränkt ist, zeigt das hier vorliegende Luxuskolorit außer den genannten Farben noch leuchtendes Blau, Zinnoberrot, Hellgelb, Braun, Schwarz, Violett und verschiedene Grüntöne.

EINBAND: Blindgeprägter Kalblederband über Holzdeckeln unter Verwendung der alten Deckelbezüge, Messingbuckel und Messingschließen. Folio (40 : 28 cm). - ILLUSTRATION: Mit 83 (st. 88) meist drittelseitigen Holzschnitten in leuchtendem Verlagskolorit (der große Holzschnitt Erschaffung Evas zu Beginn auf gepunztem Goldgrund) sowie zahlreichen eingemalten Lombarden in Rot oder Blau und 1 großen farbigen Schmuck-Initiale auf Goldgrund mit Randausläufern. - KOLLATION: 286 (st. 295) röm. num. Bll. Gotische Type. 2 Spalten. 50 Zeilen. Rubriziert. - ZUSTAND: Fehlen die num. Bll. 1-4 (Vorrede Hieronymus) und 6-10 mit insges. 5 Holzschnitten. - Stellenw. leicht fleckig, wenige Bll. mit sorgfältig restaurierten Rand- oder Eckläsuren, 2 Bll. mit restaur. Einriß, 1 Bl. mit kl. Fehlstelle im Text bzw. Bild, wenige Bll. mit geringen Wurmspuren. Gutes Exemplar mit leuchtendem Kolorit, die fachmännische Restaurierung 1989 durch die Werkstatt des Gutenberg Museums in Mainz.

LITERATUR: GW 4303. - Hain 3137. - Goff B 632. - BMC II, 424. - BSB B-490 - Schramm XVII, S. 3 und 8 sowie Abb. in Bd. VIII (Köln), 358-472. - Schreiber 3461. - Bibl. Schäfer 52. - Fairfax Murray 63. - Eichenberger/Wendland S. 91-96. - Wendland, Eine fünfhundertjährige Inkunabel: Anton Kobergers deutsche Bibel , in: Philobiblon 28 (1984), S. 30-37.

The first part (of 2) of the Ninth German Bible. The only printed German Bible edition by Koberger, one of the most beautifully illustrated bibles of the 15th century. The series of fine woodcuts influenced later Bible illustration, including those by Dürer for Koberger's 1498 Apocalypse. The bible was available in 3 forms: completely uncolored, rubricated and colored simply in green, ochre and purple, or rubricated and colored in a wide variety of colors and gold leaf. Our copy has the deluxe illumination. Further with numerous painted lombards in red or blue and 1 opening large initial on gold ground. Blindtooled calf over wooden boards using the old covering as well as the old brass fittings and 2 clasps. 40 : 27 cm. - 286 (of 295) Rom. numb. leaves. Lacking lvs. 1-4 (preface of Hieronymo) and 6-10, including 5 woodcuts. Partly slight staining, few leaves with carefully restored marginal defects, 2 leaves with restored tear, 1 leaf with small defective spot (slightly affecting printed matter), few wormholes at first and last leaves. Good copy with bright coloring, the restorations by the Gutenberg Museum, Mainz.

456
Biblia germanica
Neunte Deutsche Bibel, 1483.
Inkunabel
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 34.440

(inkl. 23% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Biblia germanica - Neunte Deutsche Bibel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Weitere Angebote zu Biblia germanica
Was Sie auch interessieren könnte
Biblia germanica - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte