Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 456 / Wertvolle Bücher am 20.11.2017 in Hamburg Lot 42

 
Objektbeschreibung
Novalis
Stammbuch des Freiberger Bergbaustudenten Jakob Christian Menzler. Mit 62 Eintragungen. Überwiegend Freiberg, 1798-1811.

Bedeutendes Stammbuch eines Studenten der bekannten Bergakademie in Freiberg. Mit Eintragungen seiner Kommilitonen und Freunde, darunter herausragend der Dichter Novalis (d. i. Friedrich von Hardenberg, 1772-1801).

Novalis, der nach einem abgeschlossenem Jurastudium zunächst als Gerichtsschreiber in Tennstedt und dann als Bergassessor bei der Salinendirektion in Weißenfels an der Saale tätig war, studierte von Ende 1797 bis Mai 1799 an der Bergakademie in Freiberg, um sich in Geologie, Mineralogie, Bergbaukunde, Chemie und Mathematik weiter auszubilden. Freiberg galt damals als eine der ersten Hochschuladressen für Naturwissenschaften und Abraham Gottlob Werner war ihr berühmtester Lehrer. Novalis absolvierte das auf 3-4 Jahre angelegte Studium in nur eineinhalb Jahren. In dieser für ihn höchst rezeptiven und produktiven Zeit reifte eine enzyklopädisch-naturphilosophische Mystik heran, bei der Poesie und Wissenschaft eine fruchtbare Synthese eingehen. Die Freiberger Akademie wurde so zur Geburtsstätte des Romantikers Novalis, es entstanden seine ersten Werke wie Blütenstaub oder Hymnen an die Nacht , und er bekräftigte seine hier gewonnene neue Autorschaft durch den Dichternamen Novalis ("der Neuland Bestellende").
Am Ende seines Freiberger Studiums, am 13. Mai 1799, schreibt er sich in das Stammbuch seines Kommilitonen Menzler mit Versen aus dem Gedicht Das Flüchtigste von Herder ein: "Aber auch im Nebelmeere / Ist der Tropfen Seligkeit. / Einen Augenblick ihn trincken, / Rein ihn trincken und versinken / Ist Genuß der Ewigkeit. - Zum Andenken Ihres Freundes Fridrich von Hardenberg, aus Thüringen."
Auf der gegenüberliegenden Seite hat sich ein Jahr später Herders zweitältester Sohn, Sigismund August Wolfgang von Herder (1776-1838), eingetragen. Der spätere Oberberghauptmann Sachsens war ebenfalls Student an der Freiberger Akademie.
Weiterhin haben sich eingetragen: Der Mineraloge Karl Konstantin Haberle aus Erfurt (1764-1832), der Berghauptmann und Direktor der Berg- und Hüttenwerke in Braunschweig Heinrich Gottlieb Ribbentrop (1776-1834), der Jurist und Verfasser einer Zivilprozeßordnung Georg Freiherr von Weiler (1775-1835), der Handelsmann, Philanthrop und Stiftungsgründer Philip de Samuel Merian aus Basel (1773-1848), und der Erfurter Regierungsrat Friedrich August Leopold Graf von Beust (1776-1802).
Nach einem Vergleich mit den Freiberger Immatrikulationsverzeichnissen jener Jahre waren mindestens 15 Stammbucheinträger als Studenten in der Bergakademie eingeschrieben. Ebenfalls findet sich dort der Stammbuchhalter Jakob Christian Menzler , der von zwei Einträgern namentlich angesprochen wird. Der spätere Bergmeister in Siegen hat sich 1798 eingeschrieben (Matrikelnr. 499). Vgl. die betr. Studentenverzeichnisse, abgedruckt in: Festschrift zum hundertjährigen Jubiläum der Königl. Sächs. Bergakademie zu Freiberg am 30. Juli 1866 , S. 238.

EINBAND: Zeitgenössischer marmorierter Kalblederband mit floraler Rückenvergoldung, rotem Rückenschild, goldgeprägter Deckelbordüre und Ganzgoldschnitt, in Schuber. 22 : 12,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 1 aquarellierten Federzeichnung, 1 lavierten Pinselzeichnung und 3 Aquarellen (davon 2 blattgroß). - KOLLATION: 130 Bll. - ZUSTAND: Tls. gering fingerfleckig, 1 Bl. lose eingelegt. Rücken und Kanten etw. berieben, unt. Kapital mit kl. Fehlstelle. Schuber beschabt.

Album Amicorum with autograph entry of the great poet Novalis (1772-1801). Owner of the album was Menzler, a student at the famous Freiberg university of mining and metallurgy in Saxony. Containing 62 entries of friends, students, mining officers and natural scientists from the years between 1798 and 1811. Among them the mining student Novalis with a Herder quotation, dated May 13th 1799. With 3 watercolors and 1 brush drawing. Contemp. marbled calf with richly gilt spine and label, boards with gilt border, gilt edges, in slipcase. 130 leaves. - Partly minor fingerstaining, 1 leaf loosely inserted. Spine and edges slightly rubbed, lower spine end chipped. Slipcase rubbed.

42
Novalis
Stammbuch aus Freiberg mit Eintragung von Novalis. 1798-1811.
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 31.980

(inkl. 23% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
 Novalis - Stammbuch aus Freiberg mit Eintragung von Novalis. 1798-1811. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Novalis - Stammbuch aus Freiberg mit Eintragung von Novalis. 1798-1811. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Novalis - Stammbuch aus Freiberg mit Eintragung von Novalis. 1798-1811. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 Novalis - Stammbuch aus Freiberg mit Eintragung von Novalis. 1798-1811. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Was Sie auch interessieren könnte
Novalis - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte