Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 472 / Wertvolle Bücher am 26.11.2018 in Hamburg Lot 195

 
Objektbeschreibung
Der Bildermann
Steinzeichnungen fürs deutsche Volk. Herausgegeben von P. Cassirer. Jahrgang I, Heft 1-18 [alles Erschienene]. Berlin, P. Cassirer 1916.

Vollständiges Exemplar mit sämtlichen 18 Heften dieser wichtigen expressionistischen Zeitschrift, die als Fortsetzung der Kriegszeit erschien.

Enthält Graphiken von E. Barlach (Schult 75-82; Lauer 26-33), R. Großmann, E. Heckel (Dube 229 I B, 238 II B, 242 III B), W. Jaeckel, E. L. Kirchner (Dube 308 II C, 315 C, 328 C), O. Kokoschka (Wingler/Welz 78-84), K. Kollwitz (Klipstein 132 II, Knesebeck 136 A III), M. Liebermann (Schiefler 218 c, 220 b), O. Müller (Karsch 66), M. Slevogt (Rümann 9, 12 Lithogr.), H. Zille (Rosenbach 48 b, 49-54) u. a.

EINBAND: Orig.-Umschläge. 34 : 27 cm. - ILLUSTRATION: Mit 85 Orig.-Lithographien. - ZUSTAND: Tlw. leicht stockfleckig.

LITERATUR: Söhn HDO 106. - Reed 265. - Feilchenfeldt/Brandis Z.4.X. - Raabe, Zeitschriften 27. - Jentsch 25.

Complete copy with all 18 issues of this important expressionist magazine, published as continuation of 'Kriegszeit'. Orig. wrappers. 34 : 27 cm. With 85 orig. lithographs. - Slightly foxed in places.

195
Bildermann, Der
Der Bildermann. 18 Hefte, 1916.
Schätzpreis: € 2.000
+
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Bildermann, Der "Der Bildermann. 18 Hefte"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 31 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 31 %, Teilbeträge über € 200.000 29 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 23 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 23%, Teilbeträge über € 200.000 21% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.