Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 465 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.05.2018 in München Lot 59

 
Objektbeschreibung
Weinreben, weiß und rot. 1886.
Diptychon: Öl und Goldfarbe auf Leinwand.
Jeweils links unten signiert und datiert. Verso mit verschiedenen Nummerierungen in Kreide. Jeweils 99,7 x 44,3 cm (39,2 x 17,4 in).

Eines der auserlesenen Stillleben-Diptychen des Künstlers auf dekorativem Goldgrund.

PROVENIENZ: 11. Westdeutsche Kunstmesse Düsseldorf, 1.-9. März 1980 (verso mit dem Verkaufsetikett)
Privatsammlung Norddeutschland.

Essay
Der gebürtige Schotte William Hughes erhält seine Ausbildung zum Stilllebenmaler bei William Henry Hunt in London. Hughes Werke bestechen durch eine überzeitliche Ästhetik. Bei unserem Gemäldepaar werden auf seidenmatt glänzendem Goldgrund zwei verschiedenfarbige Rebstöcke präsentiert. Das üppige Weinlaub und die vollreifen Früchte sind jedoch nicht nur von hohem dekorativen Wert, sondern wecken in der Kombination mit den sie umtänzelden Schmetterlingen auch tiefgreifendere Assoziationen – in der klassischen Stilllebenkunst sind diese Symbole für die Seele, die Auferstehung und die Vergänglichkeit des Seins.
Bis 1896 ist Hughes in London tätig. Dann siedelt er in das nahegelegene Brighton über, wo er noch weitere fünf Jahre arbeitet und 1901 stirbt. [FS].
59
William Hughes
Weinreben, weiß und rot, 1886.
Öl
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 4.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
William Hughes - Weinreben, weiß und rot - Rahmenbild
Rahmenbild
William Hughes - Weinreben, weiß und rot - Rahmenbild
Rahmenbild
William Hughes - Weinreben, weiß und rot - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 
Was Sie auch interessieren könnte