Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 467 / Kunst nach 1945 II am 08.06.2018 in München Lot 323

 
Objektbeschreibung
Goldgrund. 1989.
Mischtechnik . Messingfarbe und Ruß auf Karton.
Unten rechts signiert und datiert sowie unten links betitelt. 65 x 100 cm (25,5 x 39,3 in) , blattgroß.
Verso mit einer verworfenen Bleistiftskizze. [FS].

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

"Ich würde gern noch mehr in den Hintergrund treten, meine Individualität als Autor noch weniger spürbar werden lassen, eine Kraft wie das Licht noch souveräner wirken lassen, damit die Materialität noch weiter aufgehoben und noch größere Freiheit gewonnen wird."
Zit. nach: Udo Kultermann, Otto Piene. Retrospektive 1952-1996, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Düsseldorf 1996, S. 27

Essay
Aus dem strahlenden Spätwerk des großen Licht- und Feuerkünstlers Otto Piene stammt die vorliegende Arbeit, in der Piene seine berühmte, mit Feuer und Rauch operierende Technik in Perfektion beherrscht. Aus der transformatorischen Energie des Feuers, der Messingfarbe und dem gezielt gelenkten Zufall entsteht ein Werk von konzentrierter Kraft und poetischer Schönheit, das uns - auch im wörtlichen Sinne - elementar erscheint. Der Titel "Goldgrund", passend zu dem kupfergolden schimmernden Grund des Werks, weckt Assoziationen zu mittelalterlichen Altarretabeln, bei denen der Goldgrund Symbol der Himmelssphäre ist. In diesem Kontext erscheint das Menschenhand negierende Werk Pienes als ganz eigene Art der Materialisation transzendenter Kräfte. [FS]
323
Otto Piene
Goldgrund, 1989.
Mischtechnik
Nachverkaufspreis: € 15.000
+
 


Weitere Abbildungen
Otto Piene - Goldgrund - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Otto Piene
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Otto Piene "Goldgrund"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Otto Piene - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte