Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 295 / Alte und Moderne Kunst/ Maritime Kunst am 28.10.2005 Lot 877

 
Friedrich Meckseper - Sieben Weltwunder

Objektbeschreibung

Sieben Weltwunder
Mappe mit 7 Bll. Farbradierungen, Innendeckel mit Inhaltsverzeichnis und Impressum, erschienen im Verlag der Galerie Die Insel, Worpswede 1966 .
Cramer 78-84. Alle signiert, datiert und nummeriert. Im Impressum nochmals nummeriert. Exemplar 25/50. Auf chamoisfarbenem Velin. Bis 49,8 x 49,8 cm (19,6 x 19,6 in). cm ( in)Papier: Bis 70,5 x 70,5 cm (27,7 x 27,7 in) Neben Ölbildern, Zeichnungen und Collagen hat Friedrich Meckseper ein umfangreiches grafisches Werk geschaffen, in dem er die von ihm meisterhaft beherrschte Kunst des Radierens in all ihren Facetten vorführt. Mecksepers eigene Interpretation der sieben Weltwunder zeigt in Erweiterung der menschlichen Baudenkmäler Erfindungen alchemistisch-technischer Art, die dem geheimnisvollen Charakter seiner Stillleben entsprechen. In seinen Bildern baut der Künstler aus häufig museal wirkenden Gegenständen eine eigene fremde Welt auf, mit der er sich als bedeutender Grafiker in den Umkreis des Phantastischen Realismus stellt.

Gedruckt bei Hermann Kätelhön, Wamel. Enthalten sind: Stein der Weisen. Perpetuum mobile. Der babylon'sche Turm. Messingbergwerk. Orologium phantasticum. Labyrinth. Camera obscura. Lose Bogen in OPp.-Umschlägen in OLwd.-Mappe. Vollständig
Eines im Rand mit minimaler Atelier- bzw. Bereibungsspur. Die Ecken sind durch Montierungsstreifen leicht gebräunt. Passepartout-Umschläge und Mappe mit einigen Gebrauchsspuren. Blätter insgesamt von guter Erhaltung. [SuS]

877
Friedrich Meckseper
Sieben Weltwunder, 1966.
Farbradierung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 7.140

(inkl. 19% Käuferaufgeld)
 


Was Sie auch interessieren könnte
Friedrich Meckseper - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte