Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Piero Ruggeri

Biografien
Piero Ruggeri

*  1930 Turin
† 2009 Avigliana


Im Jahr 1930 kommt Piero Ruggeri, ein wichtiger Vertreter der informellen Malerei in Italien, in Turin zur Welt. Piero Ruggeri, dessen Kindheit und frühe Jugend von den Weltkriegsjahren überschattet werden, will Künstler werden: Er immatrikuliert sich an der Turiner Accademia Albertina di Belle Arti und macht dort im Jahr 1956 seinen Abschluss. Es stellen sich bereits früh große Erfolge ein: Noch zu Studienzeiten kann sich Piero Ruggeri an zahlreichen Ausstellungen beteiligen, und in den Jahren 1956 und 1958 zeigt er, noch keine 30 Jahre alt, seine Werke auf den Biennalen von Venedig. Im Jahr 1960 bereist Piero Ruggeri die Vereinigten Staaten und stellt seine Gemälde in der renommierten Pariser Galerie Charpentier aus.
Die informell-abstrakten, gelegentlich die Figuration berührenden Malereien von Piero Ruggeri sprechen von Anbeginn an eine internationale Sprache der Kunst. Ruggeris Werk wird in den USA ebenso verstanden wie in Europa. Ein kraftvoller Duktus, glühendes Kolorit, bewegte Oberflächen und eine zugleich subtile und dramatische Schönheit machen die Arbeiten von Piero Ruggeri international bekannt.
Der Künstler, der auch ein virtuoses Spätwerk hinterlässt, kann im Lauf seiner Karriere viele Einzelausstellungen bespielen, darunter Schauen in der Villa Reale in Monza (1985), im Palazzo Bricherasio in Turin (1998) oder im Palazzo Magnani (Reggio Emilia) im Jahr 2008. Auch auf internationalen Schauen in Frankreich, Belgien, der Schweiz, Österreich, den Vereinigten Staaten, Australien, Ägypten, Brasilien, Russland, China und sogar in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Piero Ruggeri mit seinen Arbeiten präsent. Im Jahr 2007 wird zudem die Fondazione Piero Ruggeri in Avigliana gegründet.
Piero Ruggeri, der 1995 in die Accademia di S. Luca gewählt wird, verstirbt im Jahr 2009 in Avigliana.