Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Philipp Otto Runge

Biografien
Philipp Otto Runge

*  1777 Wolgast
† 1810 Hamburg


Als neuntes von zehn Kindern, wird Philipp Otto Runge am 23.7.1777 in Wolgast (Vorpommern) geboren. Runges Eltern sind wohlhabende protestantische Bürger. Nach der Schule beginnt Runge 1795 eine Kaufmannslehre in Hamburg. Ab 1797 nimmt der Künstler Zeichenunterricht bei Joachim Herterich. In Runge reift der Entschluss, Maler zu werden. Ab 1799 beginnt Runge sein Studium an der Kunstakademie Kopenhagen. 1801 geht Philipp Otto Runge zurück nach Wolgast. Der Künstler lernt Caspar David Friedrich persönlich kennen. Runge zieht nach Dresden. 1803 willigt der Vater Runges in die Verlobung mit Pauline Bassenge ein. Die Hochzeit findet am 3. April 1804 in Dresden statt. Im April wird Runges Sohn Sigismund geboren. Es entstehen zahlreiche großformatige Bilder, u.a. "Die Hülsenbeckschen Kinder". Die Familie Runge geht ein Jahr später zurück nach Wolgast. 1809 wird Runges Sohn Gustav Ludwig Bernhard geboren und im Folgejahr erscheint im Perthes-Verlag seine Farben-Kugel-Abhandlung. Bei Philipp Otto Runge bricht im März 1810 Tuberkulose aus. Der Künstler stirbt am 2. Dezember 1810 33-jährig.