Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Lisa Ruyter

Biografien
Lisa Ruyter

*  1968 Washington, D.C.

Lisa Ruyter, eine wegweisende Vertreterin gegenwärtiger Neo-Pop-Art, kommt im Jahr 1968 in Washington, D.C. zur Welt.
Nach ersten Lehrjahren am MCPS Art Center in Maryland (1982-1986) zieht es sie zum Studium in die pulsierende Metropole New York. An der dortigen School of Visual Arts legt Lisa Ruyter 1990 den Bachelor of Fine Arts ab. 1991/92 vervollständigt sie ihre Ausbildung mit der Teilnahme am Hunter College Graduate Fine Arts Program.
In ihren bunten Druckgrafiken und Acrylgemälden widmet sich Lisa Ruyter dem täglichen Leben in den Vorstädten, in Bars und Einkaufszentren, aber auch Wald- und Stadtlandschaften. Ausgangspunkt ihrer Kunst bildet dabei stets eine eigene Fotografie. Deren Motiv wird zur Grundfläche für Verfremdung und Abstraktion: Lisa Ruyter zerlegt das Bild in klar umrissene Flächen und füllt diese mit Farben von betont antinaturalistischer Wirkung. Der Künstlichkeit dieses Stils setzt sie eine geradezu altmeisterliche Umsetzung in klassischen Techniken entgegen. In den Arbeiten von Lisa Ruyter steht damit die dokumentarische Anmutung eines fotografischen Schnappschusses einer betont artifiziellen Gestaltung gegenüber. Das Vertraute wird so auf überraschend neue Weise in seiner Fremdartigkeit erfahrbar.
Lisa Ruyter, die seit 2011 eine Professur an der Wiener Kunstakademie bekleidet, stellt ihre Werke auf zahlreichen internationalen Einzelausstellungen aus, etwa in London (2012), Korea (2011), Tokio (2008), Paris (2008), Neapel (2007) oder Berlin (2005).
Lisa Ruyter lebt und arbeitet in Wien, auf Mykonos und in New York.