Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Kurt Weidemann

Biografien
Kurt Weidemann

*  1922 Eichmedien

Kurt Weidemann zählt zu den einflussreichen und wichtigen Typografen des 20. Jahrhunderts. 1922 wird er in Masuren geboren (heute zu Polen gehörig). Nach Kriegsdienst und Gefangenschaft beginnt Kurt Weidemann 1950 eine Schriftsetzerlehre. 1953-1955 studiert er in Stuttgart an der Akademie der Bildenden Künste. Bereits während der Studienzeit hat Kurt Weisemann ein eigenes Büro, gestaltet für Firmen Briefpapiere, Logos und Gebrauchsgrafik. 1964 wird Kurt Weidemann Professor an der Akademie in Stuttgart, er lehrt dort bis 1983. Als freiberuflicher Grafiker ist Kurt Weidemann als Buchgestalter für verschiedene Verlage sowie weiter als Gebrauchsgrafiker und Werbeberater tätig. 1983 ist er Gründungsmitglied der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung in Koblenz, bis 1993 lehrt er verbale und visuelle Kommunikation. Kurt Weidemann entwickelt zahlreiche Erscheinungsbilder für Firmen, darunter Coop, die Deutsche Bahn, Merck, Shell, Porsche, Zeiss und Aerospace. Ab 1987 ist Kurt Weidemann Berater für den Daimler Benz Konzern, für den er auch dessen Hausschriften Corporate A-S-E gestaltet. Für die Deutsche Bibelgesellschaft gestaltet er 1979 zudem die Schrift Biblica (später umbenannt in ITC Weidemann). An der Hochschule für Gestaltung des Zentrums für Kunst- und Medientechnik (ZKM) in Karlsruhe lehrt Kurt Weidemann von 1991 bis 2000.