Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Johannes Nider

Biografien
Johannes Nider

*  1380 Isny im Allgäu
† 1438 Nürnberg


Als Sohn eines Flickschusters wird Johannes Nider um 1380 in Isny, Schwaben, geboren. Nider erhält eine schulische Ausbildung und tritt um 1400 in den Dominikanerkonvent in Colmar im Elsass ein. Studien in Colmar und Köln folgen. Hier empfängt Nider die Priesterweihe und tritt seine Arbeit als Prediger und Seelsorger an. Johannes Nider absolviert an der Wiener Universität sein Studium. 1425 beendet er dieses als Magister theologiae. Nider wird 1429 Prior des Basler Konventes. 1434 kehrt Nider nach Wien zurück. Zwei Jahre später wird Nider Dekan an der dortigen theologischen Fakultät. Johannes Nider stirbt am 13. August 1438 auf seiner Rückreise von Colmar, wo er erneut an den Reformen eines Frauenklosters beteiligt ist. Er wurde in Nürnberg begraben.