Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Allan Ramsay

Biografien
Allan Ramsay

*  1713 Edinburgh
† 1784 Dover


Allan Ramsay, bedeutender Porträtmaler des englischen und schottischen Spätbarock, kommt im Jahr 1713 in Edinburgh als Sohn des bekannten Dichters gleichen Namens zur Welt. Ein tiefer schottischer Patriotismus wird dem jungen Allan Ramsay vom Vater vererbt.
Sein Studium absolviert Allan Ramsay zunächst in seiner Geburtsstadt, vor allem aber in London an der St Martin's Lane Academy und bei dem schwedischen Porträtmaler Hans Hysing. Zwischen 1736 und 1738 vervollständigt eine erste Reise nach Italien die Ausbildung von Allan Ramsay. An der Académie de France studiert der junge Schotte bei Francesco Imperiali, in Neapel wird Francesco Solimena sein Lehrer.
1739 lässt sich Allan Ramsay in London nieder, hält aber stets enge Kontakte zu seiner Geburtsstadt aufrecht. Nun kann er bereits erste Erfolge als Porträtmaler feiern. Erst nach einer zweiten Italienreise zwischen 1754 und 1757 aber erlebt Allan Ramsay den Höhepunkt seines Ruhms. Allan Ramsay wird nun ein überaus erfolgreicher Bildnismaler, der die zahlreichen an ihn herangetragenen Aufträge bald nur noch mit einem großen Mitarbeiterstab bewältigen kann. Künstler wie David Martin, Peter Vandyke, Alexander Nasmyth und auch Philipp Reinagle arbeiten für Ramsay. 1760 wird er Hofmaler von George III., im Jahr 1766 zum Vize-Präsidenten der Incorporated Society of Artists. Neben Bildnissen im "großen Stil" begründen vor allem die intimen, informellen Porträts den Nachruhm des Malers, der als Wegbereiter eines Joshua Reynolds gilt.
Da eine Verletzung seines Armes im Jahr 1773 Allan Ramsay als Maler nahezu arbeitsunfähig macht, verlegt er sich in seinen späten Jahren auf die Tätigkeit als Essayist und Dichter und steht in Korrespondenz mit Voltaire und Rousseau. Im Jahr 1782 übersiedelt er nach Rom, um hier seinen Lebensabend zu verbringen. Zwei Jahre später verstirbt Allan Ramsay während einer Reise in die Heimat in Dover.