Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Mel Ramos

Biografien
Mel Ramos

*  1935 Sacramento/Kalifornien

1954 beginnt Ramos am Sancramento Junior College und an der California State University bei Wayne Thiebaud ein Studium der Kunst und Kunstgeschichte. 1958 übernimmt er eine Lehrtätigkeit an der Elk Grove High School und an der California State University. Die Sujets seiner eigenen Arbeiten der frühen sechziger Jahre entnimmt Ramos der Bilderwelt der Comic-Hefte. Nach der Teilnahme an der Ausstellung "Pop Goes the East" im Contemporary Art Museum in Houston 1963 etabliert sich der Künstler im darauffolgenden Jahr mit seiner ersten Einzelausstellung in der Bianchini Gallery in New York als einer der Hauptvertreter der Pop Art neben Warhol, Lichtenstein und Rosenquist. Mitte der sechziger Jahre wendet sich Mel Ramos der Darstellung weiblicher Einzelfiguren zu: Pin-up-girls aus Reklameanzeigen und Magazinen werden auf gemalte Warenartikel drapiert und so die triviale Glamourgestik der Werbebranche parodiert, die das Konsumverhalten durch derartige Vermarktungsstrategien zu beeinflussen sucht. 1967 kommt es zu einer weiteren Einzelausstellung im Museum of Modern Art in San Francisco. 1972 präsentiert der Künstler seine Arbeiten im Utah Museum of Fine Arts in Salt Lake City, gefolgt von der Ausstellung "Pop Art" in Whitney Museum of American Art in New York 1974. 1977 ist Ramos mit einer Retrospektive im Oakland Museum of California vertreten. Im Jahr 1980 übernimmt er eine Professur an der California State University in Hayward. Das Künstlerselbstporträt und die Landschaftsmalerei finden nun das Interesse des Malers. 1986 erhält Ramos den National Endowment for the Arts Visual Artists Fellowship Grant. In diesem Jahr nimmt er an einem Stipendiatenaustausch zwischen Amerika und Frankreich teil. Reisen nach Sizilien und Teneriffa folgen 1987 und 1991. Seit 1992 lebt und arbeitet der Künstler in Kalifornien und Spanien. Über seine Kunst äußert sich Ramos lapidar: "Ich achte darauf, daß meine Bilder nicht allzu erotisch sind, daß sie immer einen Anflug von Humor haben. Ich achte darauf, daß die Bilder >geschmackvoll< sind. Entweder versteht man, was gemeint ist, oder eben nicht."


Angebote zu Mel Ramos
Was Sie auch interessieren könnte